Dr. Casper von Seidewitz

- Casper von SEIDEWITZ aus Naumburg wurde am 6.Mai 1529 an der Universität Wittenberg immatrikuliert...
- genannt im Briefwechsel des Melanchthon als Stipendiat des Kurfürsten Johann von Sachsen bis 1536...
- Dr. Casper von Seidewitz wird geführt als Persönlichkeit der Reformation (Institut für Schweizerische Reformationsgeschichte), setzte sich ein für die Werte der Bibel und verteidigte diese bei Gericht
- 1539 starb er auf mysteriöse Weise des Nachts im Beisein der Assessoren des Kammergerichts zu Speyer und zweier Grafen, der Vorfall wurde in diversen historisch bedeutenden Quellen gelöscht


Ursula von Seydewitz

Aufgrund der Fluchterfahrungen des Fräuleins "Ursula von Seydewitz" flüchtete Katharina von Bora, des Luthers Frau, aus dem Kloster zu Nimbschen. 9 Nonnen in 9 Tonnen verlassen das Kloster!

Quelltext

Er waehlte dazu seines Bruders Sohn, einen verwegenen jungen Mann, und einen Buerger Wolfgang Tommitsch (oder Dommitsch), dessen Stieftochter, ein Fraeulein von Seidewitz, kurz vorher aus dem Kloster entkommen war und bald darauf einen ausgetretenen Augustiner-Propst, Mag. Nikolaus Demuth heiratete, welcher dann Amtsschoeffer in Torgau wurde. Mit den neun Klosterjungfrauen waren jedenfalls Verabredungen getroffen worden und sie machten sich fluchtbereit...