Das zum Uradel gehörende Geschlecht hatte zahlreiche Adelssitze in der Region um Eisenberg, Naumburg und Leipzig, sowie als Nebenlinie im Vogtlande.

Die Hauptlinie von Sey(i)dewitz war in folgenden Orten begütert:

Haardorf, der Ort der Ersterwähnung der Gebrüder Theodericus und Johannes 1349 im Lehnbuch Friedrich des Strengen.
So könnte die Wasserburg in Haardorf ausgesehen haben
Zeichnung Gerd Seidel Osterfeld 2007


Casekirchen

Crostewitz

Janisroda
Quelle: Fritz Amann Naumburg

Döbritschen, Terpersdorf (Törpelsdorf , Wüste nördl. Eisenberg), Kösen, Eisenberg, Göhren (bei Merseburg), Friedmannsdorf (nordöstl. von Berga), Hauenhain, Goldschau , Crostewitz, Dörnthal (bei Frauenstein) und Hartmannsdorf (bei Wolkenstein), Knau (südl. Neustadt a. d. Orla), Ruttersdorf (nördl. Stadtroda), Roda (südl. v. Weickelsdorf), Crauschwitz, Koititz, Leuben, Hänchen, ….